6. Januar 2020

Wie die Philatelie von Kriegen profitiert

Regionalgruppe Zentral-/Nordwestschweiz
Samstag, 15. Februar 2020, 10:00 Uhr
Bahnhofbuffet Olten Konferenzsäle

Wie die Philatelie von Kriegen profitiert

Vortrag von Claude Montandon

Kriegerische Ereignisse kennen im Normalfall auf beiden Seiten nur Verlierer. Für die Philatelie haben aber Kriege häufig auch neue Möglichkeiten eröffnet. Dies nicht nur in den betroffenen, sondern auch in den angrenzenden Ländern.

Am Beispiel des deutsch-französischen Krieges von 1870 werden diese Auswirkungen aufgezeigt. Von der Feldpost, der Ballonpost, den Besatzungsmarken, der Zensur bis hin zum Roten Kreuz um nur ein paar Aspekte aufzuzählen. Aber auch nach dem Krieg werden die neu eroberten Gebiete von Heinrich von Stephan als Experimentierfeld für neue Ideen gebraucht. Lassen Sie sich überraschen.

Doppelporto als Folge des deutsch-französischen Kriegs

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.
Gäste sind gerne willkommen.

Cet article est également disponible en: frFrançais